Wichtige Information zur Jahrestagung 2021

Schon über ein Jahr leben wir mit der COVID-19 Pandemie – unser aller Leben hat sich dadurch fundamental verändert.

Umso mehr freut es uns, den Fortschritt bei den Schutzimpfungen zu sehen, und wir hoffen, dass diese uns in einer nicht zu fernen Zukunft erlauben, wieder zu einer (neuen) Normalität zurückzufinden.

Leider sind wir aber noch nicht über den Berg, und es ist immer noch unklar, wann diese Normalität tatsächlich eintritt. Aus diesem Grund haben wir, als österreichische Gesellschaften für Pneumologie und Thoraxchirurgie, beschlossen, unsere gemeinsame Jahrestagung im Oktober auch dieses Jahr rein virtuell abzuhalten.

Als Berufsgruppen, die in der COVID-19 Bekämpfung Schlüsselfiguren sind, möchten wir gewährleisten, im Bedarfsfall bereit zu sein. Gleichermaßen möchten wir unseren Fortbildungsauftrag als medizinische Gesellschaften auf jeden Fall erfüllen.

Auf keinen Fall möchten wir das teilnehmende medizinische Personal, aber auch Firmenangehörige, Dienstleister und die Organisator*innen einem gesundheitlichen Risiko aussetzen.

Somit haben wir uns entschlossen, diesen Schritt wieder zu gehen – auch weil uns die Erfahrung vom Vorjahr gezeigt hat, wie gut Inhalte auch in diesem Format vermittelt werden können. Auch Ihr Feedback zur Jahrestagung 2020 hat uns dahingehend bestärkt.

Diese Entscheidung ist uns natürlich nicht leicht gefallen, insbesondere wenn man die positive Entwicklung der letzten Wochen in der Pandemiebekämpfung beobachtet. Aber auf Basis der jetzigen Situation wollen und müssen wir einfach noch Vorsicht walten lassen.

Wir hoffen, Sie auch dieses Jahr wieder virtuell bei der ÖGP & OGTC Jahrestagung begrüßen zu dürfen!

Mit besten Grüßen

Prim. Univ.-Prof. Dr. Ernst Eber (Präsident der ÖGP)

Prim. Assoz.Prof. Dr. Elisabeth Stubenberger (Präsidentin der OGTC)